Radio 2.0

Heute schon gehörvoyeurt?

Album Review: Robbie LaBlanc – Double Trouble

ROBBIE LABLANC
Double Trouble / 47:55 Min.
Escape / H‘Art
Für Fans von: Hall & Oates  , Robert Palmer
8,5/10

Nach Beteiligungen bei diversen Bands und Projekten , nahm sich Robbie LaBlanc nun endlich Zeit für seine erste Solo-Scheibe. Das englische Escape Label gab ihm die Möglichkeit eine ganz neue Facette seines Könnens aufzuzeigen. Stilistisch ist LaBlanc diesmal eher im Fahrwasser der siebziger bis achtziger Jahre unterwegs. Formationen wie Hall & Oates dienten als Vorbild in Sachen Songmaterial, jedoch bleibt genug Eigenständigkeit übrig. Veredelt wird das Ganze durch die stimmlichen Fähigkeiten dieses Ausnahmesängers. Es bleibt festzuhalten, dass Robbie LaBlanc zu den aktuell besten Sängern des Genres zu zählen ist, was dieser Rundling eindeutig belegt. Die Fähigkeit auch Material dieser Art stimmlich so gut darzubieten ist nicht jedem Sänger gegeben. Wer gerne mal über den Tellerrand schaut und sich auch in genannter Dekade zuhause fühlt, sollte dieser Scheibe in jedem Fall eine Chance geben.

Jörg „Bonne“ Bonszkowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.